Social Media Manager


de/news/videoi. . .
Sonja Greye, Geschaftsfuhrerin bei Greye Consulting, spricht im Interview uber ihren Werdegang und erklart, warum das Social Media Management in erfahrene Hande gehort.

Reporter: Anton Priebe
Kamera: Tina Bauer
Schnitt: Michel Bundel
Musik: “Ouch (the sand is hot)” by Scomber (feat. . .

wir berichten heute vom online karrieretag 2015 in münchen neben mir sitzt sonja grau sie ist inhaberin von graue consulting hallo so dass ein consultingunternehmen worin beriet zu den andere unternehmen also eigentlich ein großes gebiet digitales marketing eigentlich war unser schwerpunkt social media das hat sich aber eben erweitert in den letzten jahren ja wir beraten einfach die unternehmen wenn sie im marketing geben sich digitalisieren wollen und da einfach die verschiedensten reifegrade haben also entweder völlig neu dabei sind oder einfach weiterführende beratung wünschen das komplette komplette palette im endeffekt darüber hinaus bist du auch als dozenten aktiv was bringst du anderen leuten bei was können leute von dir lernen und wie bist du überhaupt dahin gekommen ja das mache ich jetzt schon ein paar jahre dass ich den nachwuchs sozusagen schule oder unterrichte und weiterbildet weil mir das immer schon sehr spaß gemacht hat sehr viel spaß gemacht hat zu unterrichten und auszubilden kam er durch zufall über ein paar ecken dass ich an diversen akademien dann unterwegs war man hat jemanden gesuchte eben etwas mit social media unterrichtet er aber auch aus der praxis kommt und jeden was dazu sagen kann und so hat sich das dann entwickelt und mittlerweile ist es eben auch mehr als social media mir ist ganz wichtig dass die teilnehmer und teilnehmerinnen wirklich was aus der praxis mitnehmen können dass sie einen realistischen blick auf die dinge bekommen und auf das echte leben und im endeffekt so dass die basis bekommen um dann wirklich weitergehen zu können also ich sag immer das ist so ähnlich wie beim führerschein also man macht den führerschein und wirklich fahren jahren das muss man dann über die praxis so in dich sehe ich das auch und ich bin halt dafür das rüstzeug gut ein großes feld sagst du es auch social media ist wird der vielerorts so ein bisschen belächelt wenn man von social media manager spricht viele sagen so das ist der job des praktikanten der wird das schon machen wenn er sich sowieso damit auskennen wie stehst du dazu was hältst du davon na gut das problem ist dass in dieser branche sehr grundsätzlich keine keine geschützten job bezeichnung gibt deswegen habe ich auch ebenfalls du mich gefragt hat wie der meinen job bezeichne ich gesagt ja das ist titel sind wie schall und rauch weil im endeffekt kann man sich nennen wie man will es geht eher um die tätigkeit leider gottes ist tatsächlich so dass viele unternehmen diesen diesen job des social media managers erst einmal falsch definieren also dass sie gar nicht so wirklich wissen dass das eigentlich sein soll auch wollen sie eigentlich ein community manager also jemanden der die kanäle betreut also und in dialog führt das wird sehr oft unterschätzt da denkt man sich auch ja da können wir ja eben den praktikanten eben weil der kann das ja von sich aus der kennt sich aus mit facebook ist ja nur so ein bisschen technik ich sag dann immer ganz gerne ja gut und wenn es daneben um pressesprecher geht setzt man dann auch einen praktikanten ein macht man dann eher nicht und genau das ist das problem weil diese personen die dort im internet auf facebook twitter wie auch immer für das unternehmen kommunizieren ja die erwachen das im namen des unternehmens und dann sollte man sich was die anforderungen betrifft vielleicht noch mal gedanken machen ja und der manager an sich ist natürlich eben einen job der auch sehr viel strategisches und konzeptionelles wissen erfordert und auch da wird oft nicht so drüber nachgedacht und ich denke dass es einfach so diese interpretation der der job description an sich und deswegen finde ich es gut dass es auch verbände gibt also berufsverbände wie den bundesverband für community management der das jetzt versucht ein bisschen zu professionalisieren und eben auch zu definieren wann geben schon beim strategischen denken eine social media managers was glaubst du musst man aus absolventen sicht jetzt mitnehmen mitbringen wenn man sich in einem unternehmen für so einen job bewirbt also gerade in dem job sind auch sehr viele soft skills also angefangen von eben ja medienkompetenz ja empathie natürlich kommunikationsfreude kontaktfreudigkeit aber eben auch jetzt rein von der von der akademischen bildung jetzt von einem absolventen der wert schon nicht schlecht wenn man im studium schon mal strategisch gearbeitet hat mir was gelernt hat von unternehmensstrategien organisatorischen aufbau und so weiter prozessen das ist nicht verkehrt allerdings muss man auch vom typ her und charakterlich für diesen job geeignet seien also wenn man das nicht auch selbst lebt ein stück weit dieses thema dann ist man auch nicht der richtige und kann das auch nie so gut machen egal welche studienabschlüsse man hat wie jemand anderes der es eben lebt wenn man jetzt in deinem unternehmen einsteigen möchte wie könnte man sich davon überzeugen dass man die richtige ist was muss man dazu irgendwie an vorwissen mitbringen also wenn sich bei mir jemand bewirbt aus und irgendwie im bereich digitales marketing social media aktiv werden will dann schaue ich mir erst mal seinen eigenen fußabdruck im internet an sein oder ihr weil das doch auch viel für mich aus sagt eben ob diese person des lebt und wie diese person mit diesem thema umgeht das heißt also wenn jemand social media manager werden will aber selber als in keinem netzwerk aktiv ist ein super schlecht gepflegtes xing profil hat und ja keine ahnung sagt nee also facebook möchte ich gar nicht weil das ist mir alles viel zu viel zu ungeheuer dann sage ich okay vielleicht ist es nicht so unbedingt der richtige job also ist jetzt mal ist erst sondern sonst sind eben auch schon dieses oft gilt neben den neben den anderen qualifikationen die ich mir dann halt einfach im gespräch anschauen würde gut du bist gerade erst angekommen steht man hier noch selber auf der bühne wie sind keine ersten eindrücke von der veranstaltung was versprichst du dir auch von einem vorteil hier oder von einer panel diskussion ja also ich habe wie gesagt noch nicht wirklich wie gesehen weil ich hab dich erstmal hier gesucht wenn hier reingekommen und habe erstmal den stand gesucht ich muss mir dass man noch mehr anschauen wie viele junge leute sind wenn auch eben schon für eine bewerberin gehalten worden das fand ich sehr gut und sehr interessant auch von den von dem panel bin ganz gespannt wie sich das nachher im gespräch entwickelt ich lasse es einfach mal auf mich zukommen super land viel spaß da frei und vielen dank für deine zeit.

.